Fallschutzmatten: Empfehlungen?
#1
Hallo,

da ich zu Hause einigermaßen Platz habe und unter der Woche mir die Zeit zum Fintesscenter und wieder zurück ersparen will, bin ich gerade dabei mir einiges für zu Hause anzuschaffen. Unter anderem möchte ich zu Hause auch Kreuzheben mit Bumperplates durchführen, sprich nicht nur absetzen sondern auch fallen lassen.

Jetzt zu meiner Frage... habt ihr Erfahrungen mit Bodenschutzmatten und welche würdet ihr empfehlen? Es soll schon ein Hebegewicht von 200kg ausgehalten werden. Aja ich habe Parkett zu Hause.. der sollte nicht gerade beschädigt werden.

Vielen Dank schoneinmal für eure Tipps und Ratschläge! Hüpfen
Zitieren
#2
200kg mit Bumper Plates, das wird lustig totlach

Wir haben die Billigsten genommen, welche man unter "Fallschutzmatten" kaufen kann.
Möglichst ohne Profil auf der Unterseite.
25-30mm reichen aus.
Waren jetzt zwei Jahre für's Gewichtheben im Einsatz.
Kaum bis keine Abnutzungen.

Meine Meinung, kauf das Günstigste...am besten B-Ware.
Einblicke in unser Training auf Instagram @strongasfun
Zitieren
#3
Kleiner Preis Tipp von mir. Ich hab bei mir zu Hause auch Trainingsmöglichkeiten geschaffen mir Powerrack , Langhantel , Bank , 200kg Gewicht ect.

Ich wohne im DG und hab noch keine Probleme mit keinen Ärger mit den Nachbarn gehabt.
Meine Lösung, ich hab bei Reifen Müller n Satz Smarträder mit Reifen für n Sixer Becks abgestaubt. Pro Rad ca 13kg Gewicht, meine Scheiben passen in die Felge und ich könnte schwer heben ohne Krach oder Beschädigungen. Durch die Reifen wird alles abgefangen Zwinker klingt komisch, ist aber so
Schweiß ist, wenn Muskeln weinen!
Zitieren
#4
(07.02.2018, 12:52)John.J.Rambo schrieb: 200kg mit Bumper Plates, das wird lustig totlach

Wir haben die Billigsten genommen, welche man unter "Fallschutzmatten" kaufen kann.
Möglichst ohne Profil auf der Unterseite.
25-30mm reichen aus.
Waren jetzt zwei Jahre für's Gewichtheben im Einsatz.
Kaum bis keine Abnutzungen.

Meine Meinung, kauf das Günstigste...am besten B-Ware.

Hmm... klingt gut, muss ich mal schauen was ich alles so finde. Bis jetzt bin ich für 2-3qm bei knapp 100,- wenn ich mich bei ca. 20-30mm bewege. Das erscheint mir doch noch etwas teuer. Auf jeden Fall danke für den Tipp bzgl. der Dicke der Matten, da war ich mir echt unsicher ob 10mm aureichen oder ob es doch lieber 20-30mm sein sollen.
Zitieren
#5
(07.02.2018, 18:46)Krille schrieb: Kleiner Preis Tipp von mir. Ich hab bei mir zu Hause auch Trainingsmöglichkeiten geschaffen mir Powerrack , Langhantel , Bank , 200kg Gewicht ect.

Ich wohne im DG und hab noch keine Probleme mit keinen Ärger mit den Nachbarn gehabt.
Meine Lösung, ich hab bei Reifen Müller n Satz Smarträder mit Reifen für n Sixer Becks abgestaubt. Pro Rad ca 13kg Gewicht, meine Scheiben passen in die Felge und ich könnte schwer heben ohne Krach oder Beschädigungen. Durch die Reifen wird alles abgefangen Zwinker klingt komisch, ist aber so

Zumindest kann man dir nicht nachsagen, dass du nicht kreativ bist totlach
Aber jetzt ernsthaft: Echt eine gute Lösung Thumbs Up

Dadurch, dass es bumper plates bei mir werden ist es eh schonmal eine abfederung, aber wenn ich mit kurzhanteln trainiere (sollte mal was schief gehen) soll ja der boden auch geschützt sein. Somit möchte ich gleichmal eine Fläche gut auslegen und wenn ich das mache, dann soll sie auch allgemein das Gewicht aushalten Smile
Zitieren



[-]
Willkommen
Du musst dich registrieren bevor du etwas schreiben kannst

Benutzername:  

Passwort:  




[-]
Nachrichten
Please login or register to use this functionality.